Ranong, letzter Abend

Die ersten Bilder von Ranong vom Fish-Market konntet Ihr ja schon sehen. Ranong hatte leider sonst nicht wirklich viel zu bieten und wo die tollen Häuser im Kolonialstil stehen sollen, haben wir auch nicht herausgefunden. Ranong ist allerdings bekannt für seine heißen Quellen. Da kann man sich dann bei Sonnenschein, 34 Grad im 40 bis 43 Grad heißen Quellwasser „erfrischen“! war aber gar nicht so schlecht, hinterher war die Außentemperatur dann richtig angenehm.

Was Neues haben wir mal wieder beim Essen gefunden. Da in diesem Ort mit Englisch leider nicht viel zu erreichen war, hat uns die Bedienung dann einfach das Essen was so üblich ist hingestellt und uns dann sogar die erste Fuhre gekocht! Suppentopf mit integriertem Grill und sowas von lecker….

Ein Gedanke zu „Ranong, letzter Abend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.