Trip to Cambodia

Geplant hatten wir ja, dass wir einen Kurztrip nach Kambodscha machen wollten. Um uns nicht zuviel Stress zu machen, haben wir unseren 3-Tagestrip in die Hände eines thailändischen Reiseveranstalter gegeben… na ob das mal gut geht.. Okay, wieder früh aufstehen und das nach einer kurzen Nacht von nur 3 Stunden Schlaf, wir mussten ja noch unsere Weiterreise nach unserem Trip organisieren, standen wir wieder um 6 Uhr In Bangkok an der Strasse und winkten nach einem Taxi. Wie immer pünktlich fuhren wir dann mit einer halben Stunde Verspätung mit unserem Minibus und weiteren 6 Urlaubern los. 3 Stunden sollte die Fahrt bis zur Grenze gehen, dort Visa besorgen, einreisen und weiter mit dem kambodschanischen Minibus zu unserem vorgebuchten Hotel. Natürlich alles Super gut vorbereitet durch unseren Guide und alles „no problem!“

Weiterlesen

One Day Trip „Death-Railway“

Früh um 4.45 Uhr klingelte der Wecker.. eine unchristliche Zeit im Urlaub, aber ich wollte es ja so…… Wir hatten uns am Bahnhof für umgerechnet 3 Euro pro Person ein Ticket für den historischen Zug zur „Brücke am Kwai“ besorgt. Sightseeing per Zug. Pünktlich (nach Thai-Style) fuhr unser Zug dann mit einer Verspätung von 30 Minuten ab…. „Holzklasse“ trifft schon genau die Qualität des Abteils in dem wir saßen. Zwischendurch hatten wir Einen Stopp an einem Praya-Tempel, okay hinrennen und zurückrennen und kurz noch Verpflegung kaufen trifft es besser…. ein paar Bilder gibt es trotzdem und wir bekamen eine tollen Eindruck, was die Thais so alles segnen lassen für das „Chinese New Year“.

Weiterlesen

Bangkok live…sehr heiß und sehr laut

(sollte Video bei Euch „ruckeln“ dann mehrfach nachladen. Konnte nicht noch weiter komprimieren….für Video Image hab ich noch HD Qualität 🙂

Organisationstag in Bangkok

Sind heute morgen per Flieger hier in Bangkok angekommen. Mit dem Bus und dem Skytrain ging es in das von Chiang Mai aus reservierte Hotel.
Heute gab es für uns sehr viel zu organisieren.
Am morgigen Samstag werden wir eine Fahrt im sogenannten „Todeszug“ unternehmen und mussten uns deshalb heute um die Tickets kümmern.
Bericht wird folgen.
Außerdem haben wir heute unseren Abstecher nach Kambodscha fix gemacht. Dazu mussten wir einmal quer durch die Stadt in die Kao San Road und dort ein „geeignetes“ Reisebüro finden..was uns hoffentlich gelungen ist 🙂
Vom 10.02 ab werden wir unterwegs sein Richtung Kambodscha.
Somit haben wir für die kommenden Tage ein straffes Programm. Samstag geht’s früh um 6.00 los. Und Sonntag geht unser Minibus Richtung kambodschanischer Grenze bereits um 7.30 hier weg…

Zurück nach Chiang Mai

Der Norden hat sich uns von seiner schönsten Seite gezeigt. Mit Reisfeldern, Teeplantagen und jede Menge Kultur ist der Norden sehr zu empfehlen. Mai Sai – Grenzübergang zu Myanmar – ist ein lebhaftes Städtchen. Auch die Entscheidung für diese Zeit einen Mietwagen zu nehmen war die Richtige. Nachdem wir nun zwei Tage am nördlichsten Punkt Thailands verbracht haben, ging es wieder zurück nach Chiang Mai. Weiterlesen

F(r)isch aus dem Mekong

Zum Abendessen gab es heute diesen Prachtburschen  am Ufer des Mekong. Wissen leider nicht was für ein Fisch es war…. auf alle Fälle war er lecker 🙂

Goldenes Dreieck am Mekong

Von dem doch sehr einsamen Bergdorf ging es heute (Montag) wieder zurück. Wir fuhren immer an der Grenze Thailand/Burma entlang bis Chiang Sean. Dort haben wir ein herrliches Resort gefunden direkt am Ufer des Mekong.
 

image

 
Hier sind wir unmittelbar im „goldenen Dreieck“, von unserem Zimmer aus haben wir direkten Blick auf die Länder Laos und Burma.
Nach ersten Besichtigungen waren wir heute Abend gleich noch auf dem örtlichen Food- Market um wieder an einer der zahlreichen Garküchen, direkt an der Strasse, lecker zu Essen.
Morgen geht's dann los das Umland zu erkunden…..

Hoch im Norden

Mit dem Mietwagen ging's dann ganz hoch in den Norden an die Grenze Richtung Goldenes Dreieck…
Das Navi (mit Namen Iris) führte den Driver hoch hinaus nach Mae Salong…. an den A…. der Welt… laut Reiseführer sollte man dort gewesen sein um den Sonnenuntergang zu sehen.. vorbei an Reisfeldern, Bananenbäumen schob sich unser Auto den Berg hinauf bis die Kupplung rauchte… einen Sonnenuntergang sahen wir nicht, aber auf den Untergang brauchten wir auch nicht zu verzichten, denn es regnete in Strömen!
Etwas verwundert schauten wir doch dann unser Frühstück an, nicht Thai-style und nicht ganz europäisch, seht selbst..
 

image

 
Im Dorf konnten wir morgens dann die Frauen der Bergvölker Lisu und Aka sehen. Danach machten wir uns auf den Weg Richtung Mekong River…
 

Chiang Mai / Blumenfest

Sind bzw. waren nun zwei Nächte in Chiang Mai. Den ersten Tag hatten wir doch noch etwas
mit dem Jetlag zu kämpfen…nun aber an die „Ortszeit“ gewöhnt und wieder munter unterwegs.
Freitag bis Sonntag ist hier Blumenfest ….und somit wirklich sehr viel los. Selbst unser TukTuk- Fahrer stand im Stau, was eigentlich als unmöglich galt 😉
Den Blumencorso um 8.30 morgens haben wir verpennt..aber mit der thailändischen Gelassenheit auch Nachmittags noch ein paar schöne Bilder machen können. Siehe unten.
hier haben wir unser Abendessen geholt….Nachtmarkt mit toller Auswahl an typisch thailändischen Gerichten.
 
 

Morgen,Sonntag, geht's weiter Richtung „goldenes Dreieck“ ( Grenze Burma – Laos – Thailand). Wir werden dort 5 Tage mit dem Mietwagen unterwegs sein…

 

Erste Etappe geschafft…angekommen in Chiang Mai

 
image
 
 
 
image
 
 
 
image
 
 
 
image
10 Stunden Flug im A380 hinter uns gebracht..Dank des hochmodernen
Unterhaltungssystems an den Sitzplätzen gingen schon fast 4 Std. mit dem Ausprobieren der Funktionen wie im Flug vorbei 🙂
Allerdings gab es dann um 23h deutscher Zeit „Frühstück“, da ja nach thailändischer Zeit früher Morgen war.
Nach der Ankunft um 6.00h thail. Zeit ging es gleich weiter mit einem Inlandsflug nach Chiang Mai. Dort haben wir dann heute Morgen ziemlich ko unser Zimmer bezogen und erst mal ein paar Std. geschlafen. Erholt ging es dann sofort auf einen Nachtmarkt..und wie Ihr sehen könnt hat Iris schon ein leckeres Dessert gefunden (Pancake mit Banane).
Danke für die ersten Kommentare…sitzen gerade beim Chiang Bier bei ca. 30*C.
 
image
 
 
 
 
 

Hallo Welt!

Gut einen Monat vor Abflug habe ich es geschafft den „neuen“ Reiseblog online zu bekommen….Design wird sicherlich noch das ein oder andere mal geändert…grundsätzlich aber wird sicher so bleiben. Freu mich schon auf weiter Artikel, und noch mehr auf Kommentare von Familie und Freunden…