Und weiter ging’s nach Koh Phangan

Heute ging es dann mal wieder weiter… wir machten uns bereits sehr früh auf den Weg auf die Insel Koh Phangan. Hierzu mussten wir erst mit dem Minivan nach Chumpon. Bis dahin lief es eigentlich ganz prima…. bis dahin…. Die Besitzerin unseres Bed&Breakfast in Ranong teilte uns bereits am ersten Tag mit, dass wir die Tickets für die Fähre bereits jetzt buchen sollten, da diese schnell ausgebucht seien, was sie für uns dann übernehmen wollte. Prima, dachten wir. Geld hatten wir ihr auch bereits gegeben, damit auch alles klappt. Leider hatte sie die Buchung dann bis gestern Abend wieder vergessen!!!!! Nach langem hin und her hatten wir dann zwei Ticket bis nach Koh Tao, eine Insel vorher und von dort gingen mehrere Fähren weiter, so dass wir dann vor Ort den Rest selbst buchen könnten. Sie versprach uns dann noch ein Lunchpaket für den Reisetag zu richten…. Nur so als Vorbemerkung: Lunchpaket war nicht gerichtet!

Am Bahnhof an dem der Zubringerbus abfuhr, hatten wir die ersten Probleme wegen unserem Voucher…. aber nach einigen Telefonaten mit dem Pier direkt, konnte dann das Problem gelöst werden. Die Überfahrt nach Koh Tao machten wir dann mit ungefähr 250 anderen. Zwischendurch regnete es mal in Strömem, wir saßen zwar auch auf dem Deck, allerdings unterm Dach, so dass wir nicht wirklich nass wurden.
In Koh Tao angekommen, sind wir gleich an den nächsten Ticket-Counter, da noch eine Fähre im Hafen lag, mit der wir vielleicht weiter kommen könnten.
Große Augen machten wir dann als uns jeder Ticket-Counter-Assistent erzählte: Sold Out – all Full!!!!!! da standen wir dann mit einem gebuchten Bungalow in Koh Phangan und saßen fest in Koh Tao. aber was wären wir nicht ohne den Charme meiner besseren Hälfte….. Andi hat dann eine Thai an der Info bezirzt, so dass wir doch noch zwei Tickets, allerdings ohne Sitzplatzgarantie, bekommen haben, sehr zum Ärger der (oder des, ich wusste es nicht genau) Assistent, die mir partout kein Ticket mehr verkaufen wollte!

Der Rest lief dann problemlos und jetzt chillen wir nur zwei Meter weg vom Meer, das Bierchen gönne ich Andi von Herzen… für seine heutige Aktion!

Ein Gedanke zu „Und weiter ging’s nach Koh Phangan

  1. Also Iris, ich denke das sind gleich mehrere „Bierchen“ drin! Oder? Lasst es euch weiterhin gut gehen und genießt die Sonne und die Wärme, bei uns ist dies zur Zeit etwas Mangelware.

    Viele Grüße in den fernen Osten!

    Steffi & Marcus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.